Vom Pech verfolgt

Leider wird es in dieser Saison nichts mit dem Coppercoat. Es wäre schön gewesen, denn man spart sich für viele Jahre den Unterwasseranstrich, da die freiliegenden Kupferteilchen verhindern, dass sich Bewuchs ansetzt.

Aber bedauerlicherweise hat sich die Ehefrau unseres Werft-Handwerkers die Hand gebrochen, sodass dieser den Haushalt schmeißen muss und nicht zur Werft kann. Unser schöner ockerfarbener Anstrich kann deshalb nicht geschliffen werden und so wird es nichts mit dem Coppercoat. Warten können wir auch nicht mehr, da am 03. Juli das Boot ins Wasser muss. Vorher müssen noch die Seeventile und die Opferanoden montiert werden. Und für die Überfahrt tut es auch der blaue Antifouling-Anstrich.

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um eine Nachricht zu bekommen, wenn es etwas Neues gibt.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Share: